Marina Robertus, Pianistin und Sängerin

 
     Frau Marina Robertus
     Schwachhausen - Gete
     28211 Bremen

     Mob.: (0163) 7 76 10 70

     E-Mail: marinarobertus@yahoo.de  

     Diplom. im Studiengang Musikerziehung


Termine, Reservierungen und Buchungen

-----------------------------------------------------------------------

Musikalische Lesung und Menu: Lüste und Gelüste.
Isabel Allende’s "Feier der Sinne"

Marina Robertus, Pianistin - Renate Neumann, Sprecherin
Unterhaltsam, mitunter ironisch und manchmal zum Lachen komisch, lässt uns Isabel Allende teilhaben an den köstlichsten Momenten ihres bisherigen Lebens – den kulinarischen und den amourösen: „Ich kann die Erotik nicht vom Essen trennen, und ich sehe auch keinen Grund, weshalb ich es tun sollte, im Gegenteil, ich habe vor, weiterhin beides zu genießen, solange mir Kräfte und Laune reichen.“ (in: Isabel Allende, Aphrodite. Eine Feier der Sinne, Suhrkamp 1999, S. 11)


Was passte besser zu ihrem spritzigen, erotisch angehauchten Stück Literatur als
südamerikanische Klaviermusik, z.B. Tangos von Astor Piazzolla ... - ?
Mit musikalischem Esprit und gekonntem Vortrag von Allende’s Geschichten und Erinnerungen möchten Marina Robertus am Klavier und Renate Neumann als Sprecherin ihr Publikum verführen, in Isabel Allende’s Welt der sinnlichen Gelüste und Genüsse einzutreten. Und mit ihnen zusammen einen unterhaltsamen Abend lang den Augenblick zu genießen.
Neben den geistigen regen dazu die lukullischen Vergnügungen an. Ganz im Sinne der Autorin, die mit ihrer „Feier der Sinne“ den Dreiklang Essen, Erotik und Kreativität zum Klingen bringen möchte.
-----------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------

Liebe im Spiel

Unterhaltsam, mitunter ironisch und manchmal zum Lachen komisch, lässt uns Isabel Allende teilhaben an den köstlichsten Momenten ihres bisherigen Lebens – den kulinarischen und den amourösen: „Ich kann die Erotik nicht vom Essen trennen, und ich sehe auch keinen Grund, weshalb ich es tun sollte, im Gegenteil, ich habe vor, weiterhin beides zu genießen, solange mir Kräfte und Laune reichen.“ (in: Isabel Allende, Aphrodite. Eine Feier der Sinne, Suhrkamp 1999, S. 11)

Durch die enge Verbindung von Lesung und Klaviermusik können die Zuhörer/innen die vielen Gefühlsfacetten miterleben, die diese Liebesgeschichte so außergewöhnlich und faszinierend erscheinen lässt. Die live-Klaviermusik der Pianistin Marina Robertus ist inspiriert von Michael Nyman’s Musik für den Film „Das Piano“ und wird in großen Teilen improvisiert. So erhält jede Aufführung ihren eigenen Charakter, geprägt von dem besonderen Publikum und den spontanen Einfällen der Pianistin.

   -- Die Lesung wurde gefördert vom Bremer Literaturkontor --

Auf Anfrage erhalten Sie gern weitere Informationen zu dieser Lesung wie z.B. eine Demo-CD und Prospektmaterialien (für Veranstalter).

 

Make a free website with emyspot.com - Report abuse